Anne Dingkuhn

Geboren 1965 in Addis Abeba,
aufgewachsen in Hamburg,
Studium der Freien Kunst, Kunstpädagogik und Philosophie, HdK Berlin
div. Auslandsaufenthalte

Stipendium zur Förderung junger Künstler e.V., Hamburg
Preisträgerin PAV-Stip, Kulturwerk Schleswig Holstein e.V. (2019)
Preisträgerin Rosa-Bartl-Preis (2020)
Artist in residence: Die Brücke Kunstverein Kleinmachnow, (2021)
Artist in residence: Kunsthaus Stove (2022)
Mitglied im BBK, Hamburg
lebt und arbeitet in Hamburg

.


Ausstellungen (Auswahl)

2022

Verein für Gegenwartskunst Kunst&Co,  Flensburg (E)
Kunstverein Schwedt (E)

2021

Kunstverein Kleinmachnow (G)
Villa Mutzenbecher, Hamburg (E)
Kunsthaus Hamburg: weiter_machen (G)

2020

Kulturwerk Schleswig-Holstein e.V.: Synergie unerwartet (G,K)
Kunstremise, Pinneberg: „Umspannen“ (G,K)
Galerie-W, Hamburg: Gruppenausstellung zum Rosa-Bartl- Kunstpreis (G,K) 
xpon – art  Gallery; Hamburg: „beobACHTEN“  (G)
Drostei,  Pinneberg: „ad hoc – aus dem Augenblick heraus“ (G)
Kunsthaus Hamburg: „RETURN CODES“ (G)

2019
x-ponart Gallery, Hamburg ;  „de_MUT“  (G)
Ausstellung der Stipendiaten PAV_STIP 2019,  Kulturwerk Schleswig Holstein e.V. (G, K)
Altes Wasserwerk, Gartenstadt Hamburg: „Phase II“ (E)
Fabrik der Künste, Hamburg: „POSITION“ (G,K)
Barlach Halle K, Hamburg: „VONHEUTESEHEN“ (G,K)
KunstHaus am Schüberg, Ammersbek: „inspired by nature“ (G)

2018

Galerie W, Hamburg: „Zeichnungen“ (E,K)
Kunst Am Rockenhof, Hamburg -Volksdorf: „transit“ (E)
Historischer Bahnhof Friedrichsruh: „emergo“ (E)

u.a.